Harl.e.kin-Projekt in Amberg

Der Förderverein Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg (Flika), die Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien und die interdisziplinäre Frühförderstelle der Lebenshilfe arbeiten Hand in Hand zusammen, um Frühgeborenen und Risikokindern den Übergang vom stationären Aufenthalt in der Klinik nach Hause zu erleichtern und bei Problemen, die in dieser Situation entstehen können, Hilfe anzubieten.

  

Kompetente Hilfe

Die Familien werden von einer Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und einer Fachkraft der Frühförderstelle nach der Entlassung von Anfang an begleitet und bekommen so kompetente fachliche Hilfe, damit sie zuhause mit der neuen, ungewohnten und oft auch nicht ganz einfachen Situation gut zurechtkommen.

Weitere Informationen zum Harl.e.kin-Projekt finden sie hier.

 

Suche
Service