Zusammenarbeit mit der Frühförderstelle

Die Frühförderstelle ergänzt die inklusive Arbeit der Kinderkrippe durch individuelle Förder- und Therapieangebote (z. B. Ergotherapie, Logopädie, Gruppenangebote). Bei Sinnesbeeinträchtigungen wie Sehen oder Hören arbeiten wir auch mit externen Frühförderstellen wie dem Förderzentrum für Hören, Nürnberg sowie dem Blindeninstitut, Regensburg zusammen.

Diese intensive Zusammenarbeit zwischen inklusiver Kinderkrippe und Frühförderstelle ermöglicht:

  • eine interne Kooperation
  • einen Austausch und Abstimmung der Fachkräfte untereinander
  • eine gemeinsame individuelle Absprache bei der Förderung des Kindes.

Die baulichen Gegebenheiten erweitern die Möglichkeiten beider Bereiche durch eine gemeinsame Nutzung von Räumen, gegenseitiges Hospitieren sowie die Abstimmung der Förderangebote in die Lebensumwelt des Kindes.

Suche
Service

Aktuelle Themen

Derzeit sind keine Termine eingetragen.