Heilpädagogik in der Frühförderung

Ein Schwerpunkt der interdisziplinären Frühförderung ist die heilpädagogische Förderung. Sie berücksichtigt ganzheitlich die Stärken und Schwächen des Kindes in allen Entwicklungsbereichen und bezieht das familiäre und soziale Umfeld mit ein. Spielerisch und mit allen Sinnen wird das Kind in seiner weiteren Entwicklung unterstützt. Die Behandlungen werden bestmöglich an die Lebenswelt des Kindes angepasst. Elternanleitung und Elternbegleitung sind grundlegende Bestandteile in der Frühförderarbeit. 

Heilpädagogische Frühförderung findet mobil im Elternhaus, im Kindergarten oder ambulant in unseren Räumen statt.
Um einen umfassenden Behandlungserfolg zu erzielen, wird die heilpädagogische Förderung grundsätzlich durch Therapie ergänzt.

Sollte bei dem Kind eine spezielle Sinnesbehinderung - Seh- oder Hörbeeinträchtigung - vorliegen, erfolgt eine intensive Zusammenarbeit mit den zuständigen überregionalen Frühförderstellen:

 

 

Suche
Service