Chronik

Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Amberg - Sulzbach ist eine Elternvereinigung.

Sie wurde im März 1969 gegründet. Bis dahin war die Fürsorge kaum beachtet. Behinderte waren allein auf Familienangehörige und Sorgeberechtigte angewiesen. Die Lebenshilfe machte sich zur Aufgabe, alle zusammenzuführen, die sich um Betreuung und Förderung geistig Behinderter sorgen.

Aus den anfänglichen Provisorien wurden bald behindertengerechte Einrichtungen geschaffen, welche schulische, berufsmäßige und wohnungsgerechte Förderung ermöglichen.


15.3.1969: Gründung des Vereins
Unterschriften bei der Gründung

"Jeder Mensch ist einzigartig und unverwechselbar, daher ist es normal, verschieden zu sein"
Aus dem Grundsatzprogramm der Lebenshilfe

Als Orientierungsrahmen dient der Lebenshilfe das über 30 Jahre hinweg fortgeschriebene, den veränderten Verhältnissen und aktuellen Erkenntnissen angepaßte Grundsatzprogramm:
  • Menschen mit geistiger Behinderung sollen alle Chancen erhalten, ihr Leben möglichst selbstbestimmt, gleichwertig und anerkannt zu gestalten.
  • Menschen mit Behinderungen sollen alle Hilfen angeboten werden, die sie während ihres ganzen Lebens brauchen.
  • Ziel ist das Wohl von Menschen mit Behinderung und ihrer Familien.
Suche
Service

Aktuelle Themen

Derzeit sind keine Termine eingetragen.